Allgemein

Chorlager 3.0

Endlich melden wir uns zurück  mit  dem  Bericht  über  das  Chorlager  3.0.

An einem heißen Freitagnachmittag machen wir uns alle auf die Reise nach Wettin: Manche mit dem Auto, viele klassisch mit dem Bus und einige sportlich mit dem Rad. Kurz Luft holen und erfrischen. Und dann gleich Hals über Kopf in die Proben(-fluten) im Dachgeschossraum stürzen. Nach getaner Arbeit gönnen wir uns eine Stadttour durch Wettin bei Nacht an der Saale entlang – sehr romantisch.

Tag 2 in Wettin: Gesamtprobentag. Direkt nach dem Frühstück geht es mit allen restlichen Chorespondenten zum Einsingen, zu Einzelproben und letztendlich zum Mittagessenkochen für die hungrige Meute. Ganz nach dem Motto „Nach dem Essen sollst du Ruh’n oder 1000 Schritte tun.“ machen wir uns bei 35 Grad im Schatten auf den Weg zum naheliegenden Klatschmohnfeld für ein kleines Fotoshooting. Spontane Lach- und Singflashs lassen uns die Hitze schnell vergessen. Kleine Spiele und Face-to-Face-Singen schulten unsere Bühnenpräsenz. Nach einem entspannten Marsch zurück zu unserem Domizil, proben wir fleißig weiter, um uns am Ende des Tages mit einer Grillparty mit anschließendem Spieleabend zu belohnen.

Nach einer langen Nacht mit wenig Schlaf ist das Frühstück am nächsten Tag für einige ein „Katerfrühstück“. Die letzte Probe meistern wir natürlich mit Bravur und nun geht es ans Packen und Aufräumen. Glücklich und mit hartnäckigen Ohrwürmern reisen wir zurück in Richtung Heimat. And we will come back home…

Wettin

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s